You're currently on:

Ofertes





 
 

Herkunftsbezeichnung (D.O.) Penedès

Maset de Lleó wird seit langem mit dem Penedés, seinen Weinbergen und den innovativen Weinkellereien in Verbindung gebracht. Die Weinproduzenten von Maset del Lleón in der Gegend des Penedés waren Vorreiter in der Verwendung von Edelstahlgerätschaften und Kaltgärungstechniken und haben eine Reihe von hervorragenden, modernen Weinen unter Verwendung einer Mischung aus örtlichen und französischen Traubensorten kreiert. Der Weinherstellungsbetrieb im Penedés besteht aus mehreren Zentren.

Nach der Ernte werden die Trauben in die Sammelzentren gebracht. Es ist wichtig, dass der Wein so wenig wie möglich unterwegs ist, bevor der Gärungsprozess einsetzt. Deshalb gibt es solche Sammelzentren in Sant Sadurní d'Anoia, Sant Llorenç d'Hortons, La Granada del Penedés und Bellvei. Hier werden die Trauben zuerst verlesen und der entstandene Most verwandelt sich dann in den entsprechenden Tanks in Wein. Nach erfolgter Vorbereitung wird der Wein in die Weinkeller gebracht, wo die Coupage bzw. das Mischverfahren und ggf. die Alterung in Fässern stattfinden. Maset del Lleó verfügt über mehrere Abfüllwerke, von denen sich das Hauptwerk in La Granada del Penedés befindet.

Hier führen die erfahrenen Önologen von Maset die Coupage und bei Bedarf den Alterungsprozess im Weinkeller durch, bevor die Flaschenabfüllung erfolgt. Der Weinkeller von Maset del Lleó in Sant Llorenç d'Hortons stellt Perlweine her, die vor der Flaschenabfüllung eine zweite Gärung in kleinen Tanks erfordern.

Herkunftsbezeichnung (D.O.) Cava

Das Produktionsgebiet für Cava ist dem für die Herkunftsbezeichnung (D.O.) Penedés sehr ähnlich. Der Unterschied besteht in der Art und Weise, wie das Endprodukt hergestellt wird. Bei Maset del Lleó stellen wir unsere Cavas sowohl im Weinkeller in Granada del Penedés als auch im Weinkeller in Sant Llorenç d'Hortons her.

Cava ist ein Schaumwein, der unter Verwendung der traditionellen Methode durch zweite Gärung in der Flasche hergestellt wird. Das Wort Cava stammt von dem die Höhlen bezeichnenden Wort ab, in denen diese Weine traditionell hergestellt wurden. Die einfache Verwendung des Wortes Cava impliziert die Herkunftsbezeichnung. Diese bezieht sich nicht auf einen Wein aus einem spezifischen geographischen Gebiet der Welt und die Produktionszahlen übertreffen damit sogar den französischen Champagner.

Für die Herstellung von Cava erfolgt bei Maset del Lleó eine separate Weinbereitung der Traubensorten Xarel·lo, Macabeo und Parellada. Die so entstandenen Weine werden während der Coupage in angemessenen Proportionen vermischt. Danach wird der Grundwein unter Zusetzung des Tiragelikörs in Flaschen abgefüllt, die mit Metalldeckeln verschlossen werden. Erwartungsgemäß bildet sich zu Beginn der Gärung Kohlendioxid, das den Druck in der Flasche ansteigen lässt.

Nach Abschluss der Gärung wird der Cava für einen Zeitraum von 12 bis 36 Monaten in den Kellern von Maset del Lleó in Granada del Penedés und Sant Llorenç d'Hortons gelagert. Nach Abschluss des Gärungsprozesses, während dem der Wein in Flaschen auf waagerechten Holzregalen lagert, werden die Flaschen in Pulte umgelagert, wo die Flaschen gekippt werden, um den Wein zu klären. Die Cava-Flaschen von Maset del Lleó werden dann degorgiert und etikettiert.

Herkunftsbezeichnung (D.O.) Cataluña

Die Weine der Herkunftsbezeichnung (D.O.) Cataluña werden von Maset del Lleó im Weinkeller in Granada del Penedés hergestellt. Diese Herkunftsbezeichnung umfasst Weine aus der gesamten spanischen Region Katalonien. Das vorherrschende Klima ist abhängig von den verschiedenen Weinbaugegenden unterschiedlich.

Im Allgemeinen weisen die Küstengegenden ein mediterranes Klima sowie den gelegentlichen Einfluss starker Winde auf, während im Inland eine Kombination aus mediterranem und kontinentalem Klima vorherrscht. Innerhalb dieser Herkunftsbezeichnung stellt Maset del Lleó Bergweine her, die aufgrund ihrer Abgeschiedenheit nicht unter der Herkunftsbezeichnung (D.O.) Penedés geführt werden können. Es handelt sich um ganz besondere, intensive und hoch konzentrierte Weine.

Herkunftsbezeichnung (D.O.) Priorat

Costers del Priorat verfügt in dieser Gegend über eine der schönsten Ländereien mit 20 Ha Größe, auf der verschiedene rote Traubensorten angebaut werden. Die ältesten Weinberge produzieren die Sorten Garnacha und Cariñena und sind zwischen 40 und 100 Jahre alt.

Eine echte önologische Schatztruhe, aus der die besten Weine des Weinkellers entstehen. Vor 15 Jahren wurden die Sorten Cabernet Sauvignon und Garnacha angepflanzt und erst kürzlich erfolgte die Erweiterung um neue Weinberge mit neuen Weinreben der Sorten Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon. Nach dem Transport der Trauben zum Weinkeller werden diese manuell verlesen und es erfolgt die separate Weinbereitung jeder Sorte. Aus diesem Vorgang, der regional als „Clos“ bezeichnet wird, entsteht ein Wein aus den Trauben eines einzigen Weinbergs mit seinen besonderen organoleptischen Eigenschaften.

Das Geheimnis hinter der Herstellung von großartigen Weinen liegt nicht nur in dieser separaten Weinbereitung, sondern auch in der niedrigen Produktion der Weinberge, die durch knappe Regenfälle und kaum fruchtbare Böden kleine, konzentrierte Trauben liefern, aus denen kräftige, gut strukturierte Weine mit ausgewogenem Alkoholgehalt entstehen. Die reifen, gut ausgebildeten Gerbstoffe ergeben zusammen mit den mineralischen Nuancen aus dem Licorella-Boden einige der besten in Eiche gealterten Weine. Alle Rotweine der Weinkeller von Costers del Priorat werden in französischen Eichenfässern gealtert und nach der Reifung in Flaschen abgefüllt, um die Flaschenalterung und damit die Endphase des Prozesses einzuleiten.

Herkunftsbezeichnung (D.O.) Rioja

Der Weinkeller ist hauptsächlich für diese Weine bekannt, deren Trauben in einer Vielfalt von Gebieten in unterschiedlichen Mikroklimazonen wachsen. Die Weinkellerei Valcortes befindet sich 612 Meter über dem Meeresspiegel und bietet mit milden Temperaturen und Regenfällen von mehr als 400 l/m2 ideale Bedingungen für die Weinberge. Maset del Lleó baut die Trauben für ihre Valcortes-Weine in der Nähe des Dorfes El Villar im Weinbaugebiet der Rioja Alavesa an, wo ein Gebirgsklima vorherrscht. Bodegas Valcortes de Maset baut die roten Traubensorten Tempranillo, Garnacha, Graciano und Mazuelo an.

Die Trauben der Sorte Tempranillo belegen über 65 % der Anbaufläche, die ökologische sehr vielseitig ist und sehr gut ausgewogene, gut alternde Weine produziert. Mit der Traubensorte Trempranillo als Hauptgrundlage zeichnet sich ein roter Valcortes Rioja durch seine Ausgewogenheit in Alkoholgehalt, Farbe und Säure, einen gut strukturierten Körper mit einem milden Geschmack sowie das Vorherrschen eines fruchtigen Charakters in jungen Jahren und eines samtigeren Charakters im Alter aus.

Herkunftsbezeichnung (D.O.) Ribera del Duero

Die Weinberge befinden sich am Ufer des Flusses Duero. Es handelt sich aufgrund der Höhenlage und des Klimas um ein privilegiertes Weinbaugebiet. Vor 15 Jahren verfügte die Weinkellerei Castillo de Urtau über 10 Hektar Weinberge, die zum heutigen Tag mit modernen Weinrebengittern auf 50 Hektar angewachsen sind. Ebenso verfügt sie über einen mehr als 60 Jahre alten Weinberg mit 5 Ha Größe.

Alle Weinberge liegen auf Hügeln, von denen manche über 900 Meter über dem Meeresspiegel liegen, sowie in Tälern auf einer Höhe zwischen 750 und 850 Metern. Die in dieser Region angebauten Traubensorten sind hauptsächlich Tinta Fina (Tempranillo), Cabernet Sauvignon und Merlot. Der Erfolg begründet sich auf der Sorte Fina Tinta (Tempranillo), den Bodeneigenschaften, der niedrigen Produktion und dem herben Klima, das, weit davon entfernt, den Wachstumszyklus zu verändern, eben derjenige Faktor ist, der die Erntequalität und die natürlich eingeschränkten Erträge definiert. Die kalten Nächte, gefolgt von extremen Temperaturschwankungen zur Tagesmitte hin, bergen das Geheimnis einer Traube von exquisiter Qualität, deren Potenzial an unseren Weinen ersichtlich wird.

Die neuen Anlagen im Stil eines traditionellen französischen Chateaus liegen inmitten der umliegenden Weinberge. Die Weine werden in Edelstahltanks mit einer Kapazität zwischen 10 000 und 25 000 Litern hergestellt. Die Temperatursteuerung erlaubt eine sorgsame Weinbereitung, während der alle erforderlichen Parameter kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass unsere Weine die Qualitätskriterien der Herkunftsbezeichnung (D.O.) Ribera del Duero erfüllen.

Herkunftsbezeichnung (D.O.) Rías Baixas

Manche sagen, dass die Albariño-Traube im 12. Jahrhundert von vom Rhein stammenden Mönchen eingeführt wurde, während andere behaupten, dass sie über Portugal aus Griechenland kam. Die Bodega genießt ein mildes, warmes Atlantikklima mit feuchten Wintern und regelmäßigem Meeresdunst. Die Niederschlagsmengen sind hoch und die Temperaturen mit Höchstwerten von 30 ºC und Tiefstwerten um die 0 ºC mild. Die Bodega Pazo de Eiras de Maset baut ausschließlich die Traubensorte Albariño an. Die Weinreben werden zum Schutz vor Feuchtigkeit auf Pergolen aus Granit gepflanzt. Auf unseren Wein Pazo de Eiras mit der Herkunftsbezeichnung (D.O.) Rías Baixas sind wir ganz besonders stolz.